Nie mehr Make-up-Ränder

So finden Sie den richtigen Make-up-Ton

Liebe Leserin,

fragen Sie sich auch manchmal, ob Sie den richtigen Ton getroffen haben?

In manchen Zeitschriften kann man lesen, dass der Make-up-Ton am Handrücken oder Unterarm getestet wird.
Ich bin da völlig anderer Meinung und vielleicht haben Sie Lust das gleich mal zu prüfen.
Dazu machen Sie folgendes Experiment:
Stellen oder setzen Sie sich vor einen Spiegel und halten Sie den Handrücken neben das Gesicht.
Was sehen Sie?
Ist es der gleiche Ton?
Ganz sicher nicht, es sei denn Sie gehören Sie zu den wenigen Menschen, bei denen der Ton von Handrücken und Gesicht übereinstimmt. Bei den meisten Menschen ist das nicht so.

Den richtigen Make-up-Ton finden Sie, indem Sie verschiedene Farben am Kinn auftragen.
Wenn die Farbe des Make-ups mit dem Hautton übereinstimmt, ist er richtig.

Mit dem richtigen Make-up Ton gibt es keine unschönen Make-up-Ränder und Sie müssen auch nicht das Gesciht abdecken, sondern können sich auf die geröteten oder verfärbten Stellen im Gesicht beschränken.

Den Hals sollten Sie immer aussparen, es sei denn Sie tragen ein ausgeschnittenes Oberteil und Ihre Haut ist dort verfärbt.

Foto: Fiedler

Können Sie erkennen, welcher Ton am besten passt?
Wenn Sie Fragen haben oder Beratung brauchen, bin ich sehr gerne für Sie da.
Schauen Sie einfach mal hier Make-up Beratung

Ihre Astrid Fiedler


Weiterempfehlen: